Oilers zurück in der Spur, Sieg gegen Arizona!

oilers_smith_mike

Da rieben sich selbst die eingefleischtesten Oilers- Fans verwundert die Augen. Mit 4:2 schickt man die Yotes zurück in die Wüste. Das Spiel begann sehr ausgeglichen, ehe Edmonton bedingt durch Strafzeiten etwas ins Hintertreffen geriert, was am Ende auch das logische 1:0 für die Coyoten zur Folge hatte. Im Anschluss daran wieder ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten, wobei die Oilers eine zum 1:1 nutzen konnten. Zu diesem Zeitpunkt definitiv etwas schmeichelhaft. Dann begann das turbulente Schlussdrittel. Zunächst ein kapitaler Schnitzer von Ekman-Larsson im Aufbau, der direkte Pass von Caggiula auf Maroon der sich die Chance nicht nehmen lässt und zum 2:1 einschiebt. Im Anschluss daran legt Edmonton in Person von Letestu in einem Breakaway zum 3:1 nach. Die Coyoten danach mit viel Druck auf das Gehäuse von Cam Talbot, doch dieser musste nur noch einen brutal starken Schuss von der blauen Linie passieren lassen. In der letzten Spielminute versuchten die Oilers sich irgendwie im Drittel der Coyoten festzusetzen was am Ende gelang und der Abpraller von einem Blueliner durch den zweiten Treffer von Eberle zum 4:2 veredelt wurde. Ein insgesamt mit Sicherheit schmeichelhafter, aber durch die Effizienz nicht gänzlich unverdienter Sieg. Danke nach Arizona für das tolle Spiel. Die Oilers mit der breiten Brust den Coyoten die erst 6 Saisonpleite nach 60 Minuten zugefügt zu haben.
Viel Erfolg weiterhin an den Leader der Western Conference.