Western Conference Zwischenstand

0

Western Conference

Mittlerweile ist quasi Saisonhälfte. Zeit für uns – uns einmal die Tabellen anzusehen.

Vancouver hat den Sedinumbruch in den letzten Jahren erfolgreich gemeistert und führt die
Conference an. 40 Siege in 47 Spielen ist eine Klasse für sich. Die Canucks haben einen Lauf
und sind bereits seit 17 Spielen ungeschlagen. Petterson ist die Tormaschine der IHL –
33 Treffer stehen bereits auf seinem Konto – keiner hat soviele wie er. Alles andere als ein
Conference / Division Sieg würde die Redaktion überraschen.

Dicht dahinter kommen zwei Mannschaften aus der womöglich stärksten Division. Colorado und Winnipeg
dominieren zusammen die Central Division und spielen beide eine starke Saison.
Man darf bei den beiden gespannt sein – wer am Ende Sieger der Central Division sein wird.
Bei Colorado spielt der Rookie Makar eine grandiose Saison – der offensive Verteidiger hat bereits
41 Punkte gesammelt – mit seinem Highspeed kann er seine Mitspieler gut in Szene setzen. Dies klappte
bereits 36 Mal. Platz 1 in der IHL im Bereich Vorlagen.

Der Vorjahressieger Winnipeg ist vermutlich das unberechenbarste Team. Noch mehr Variationen im
Spielaufbau bieten nicht viele. 5 Spieler der Jets haben mehr als 30 Punkte sammeln können.
Bei den Jets weiss man nie wer das Tor macht.

Die Oilers, Stars, Knights sind die weiteren Teams die für die Playoffs sich qualifizieren würden.
Etwas abschlagen von den Top 3 Mannschaften befinden sich die drei Teams – doch unterschätzen darf man diese Mannschaften nicht.

Vegas befindet sich nach einem Tief im ersten Saisondrittel wieder auf der Überholspur und mit dem
Goalies des Monats im Rücken darf es nach dem Geschmack von Staube ruhig weiter nach vorne gehen.

Nach einem starken Drittel der Oilers mussten diese jedoch zuletzt vermehrt Niederlagen einstecken. Es sieht
aber weiterhin nach Playoffhockey in Edmonton aus.

Minnesota und Arizona würden die letzten beiden Plätze in der Western Conference belegen. Gerade Arizona
konnte sich durch starkes Hockey vom Vorletzten Platz hochspielen.

Enttäuschte Gesichter in San Jose und Nashville – beide Mannschaften haben jedoch noch viel Zeit noch
auf dem Playoffszug aufzuspringen. San Jose befindet sich im Umbruch und die jungen Talente müssen
noch viel lernen – vorallen die Offensive muss zulegen. 85 Tore in 40 Spielen ist nicht gut.
Das letzte Spiel des Jahres konnte man gegen Colorado gewinnen – ist dies der Startschuss ?

Bestes Team der Conference
G: Markström (VAN)

D: Makar (COL)
D: Pionk (WPG)

C: Seguin (DAL)
LF: Benn (DAL)
RF: Boeser (VAN)

VANCOUVER – ARIZONA
COLORADO – MINNESOTA
WINNIPEG – DALLAS
EDMONTON – VEGAS

Leave a Reply